24. Juni 2016

Erfolgreicher Kongress Produktionsforschung 2016

Was bedeutet Industrie 4.0 in der Praxis? 

Berlin, 24. Juni 2016. Unter dem Motto „Produzieren im digitalen Zeitalter“ veranstaltete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am 23. und 24. Juni 2016 im Berlin Congress Center den Kongress Produktionsforschung 2016. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Forschungsstaatssekretär Dr. Georg Schütte.

Der Kongress thematisierte aktuell geförderte Spitzenforschung sowie kommende Herausforderungen im Bereich der Produktion. Dabei stand der aktive Austausch zwischen Entscheidern aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Verbänden über zukünftige Themen aus der Spitzenforschung ,wie Industrie 4.0, Produktionstechnologien der Zukunft, Produktion für Elektromobilität und Leichtbau, im Fokus. 

Ein Forum beschäftigte sich beispielsweise mit den Ergebnissen und Erfahrungen der KMU-innovativ Forschung: Marktplatz für Ideen. Mit dem Titel "Druckluft unter Kontrolle" stellte Dipl.-Ing. Peter Otto (GF Postberg+Co.) das KMU-innovativ Projekt HybridMess (Entwicklung eines manipulationssicheren Messsystems zur Erschließung von Effizienzpotenzialen in Druckluftsystemen in Echtzeit) vor. Dieses zielt auf die Entwicklung eines manipulationssicheren und prüfbaren Messsystems für Volumenstrom Druckluft ab. Dadurch sollen die Grundlage der kontinuierlichen Verbesserung der energieeffizienten Erzeugung geschaffen und die nachhaltige Transparenz für den Industrieanwender gesichert werden. Postberg+Co. bedankt sich beim BMBF für die Unterstützung im Rahmen von KMU-innovativ mit einer Fördersumme von 390 Tsd. € und trug gerne zum Erfolg des Kongresses bei.

Weitere Infromationen:

hybridmess
https://www.bmbf.de/de/was-bedeutet-industrie-4-0-in-der-praxis-3030.html
http://www.produktion-dienstleistung-arbeit.de/de/kongress.php/
https://www.bmbf.de/de/zukunftsprojekt-industrie-4-0-848.html
https://www.bmbf.de/de/zukunft-der-arbeit-147.html
https://www.bmbf.de/de/innovat......beit-von-morgen-599.html

 

 
Archiv: