7. Juni 2016

 

Berlin, 7. Juni 2016.  Zum zweiten Mal in Folge folgt Postberg+Co. der Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck zur Woche der Umwelt im Schlossgarten Bellevue. Wie schon in 2012, steht für Postberg+Co. dabei das Thema Drucklufteffizienz im Fokus der Veranstaltung.

Druckluft und Umwelt

Zwei verschiedene Wege gibt es, die Erderwärmung bei maximal 2°C zu stoppen. Die Förderung regenerativer Energien ist ein wesentlicher Teil dieser Herausforderung, der seit vielen Jahren mit steigendem Erfolg praktiziert wird. Unter fehlender Aufmerksamkeit leidet heute immer noch die zweite Säule: Energieeffizienz. Mit der Kampagne „High-Five für die Druckluft“ will Postberg+Co. auf der Woche der Umwelt den „schlafenden Riesen der Energieeffizienz“ bei der Druckluft wecken. Wie effizientes Handeln gelingt, zeigt die Ausstellung „Das Druckluftsystem der Zukunft“ für alle Interessierten Besucher und Entscheider in Unternehmen.

Die umweltfreundlichste Kilowattstunde ist die, die gar nicht erzeugt werden muss

Eine echte Energiewende kann nur stattfinden, wenn es gemeinsam gelingt, die Energieeffizienz zu steigern. Das Potential dafür ist groß. Aus Berechnungen ist bekannt, dass 1% der Energiewende über die Optimierung von Druckluftanwendungen zu schaffen ist – das entspricht gut 8 Mrd. kWh Energie bzw.
5 Millionen Tonnen CO2 bis 2025. Mit geeigneten Maßnahmen, kann die Energieeffizienz um den Faktor 2 gesteigert, bzw. die Kosten für Druckluft halbiert werden. Postberg+Co. ist spezialisiert auf die Optimierung von Druckluftsystemen und unterstützt Unternehmen bei der Identifikation und der Umsetzung von Einsparpotentialen. 

Energieeffizienz zum Mitmachen

Unter dem Motto „Mit Drucklufteffizienz eine hohe Ernte erzielen“ steht das größte Exponat von Postberg auf der diesjährigen Woche der Umwelt: ein über 3 Meter hoher Apfelbaum aus Wellpappe, dessen Äpfel die vielen Einsparpotentiale bei Druckluftanwendungen darstellen und durch die Besucher gefüllt werden. Das Ziel ist vor allem, für das Thema zu sensibilisieren und gemeinsam die vielen versteckten Potentiale ausfindig zu machen. Entstanden ist die Idee zusammen mit dem Partnerunternehmen DS Smith. Ulrich Metzger, Direktor Consumer Packaging & Displays dazu: „Effizientes Handeln ist in allen Bereichen tief in unserer Unternehmenskultur verankert. Unser Slogan ‚The Power of Less‘ bringt unser Denken auf den Punkt: so arbeiten wir zum Beispiel daran, weniger Abfall zu erzeugen und den Recyclinganteil zu erhöhen, die Komplexität von Prozessen zu reduzieren und eine größere Effizienz zu erzielen. 

Das neue hocheffiziente System der Firma Postberg, das wir zur Erzeugung von Druckluft für die Kaschieranlagen einsetzen werden, passt daher perfekt zu uns. Deshalb war es uns auch ein Anliegen, Postberg+Co. bei der Kampagne zu mehr Effizienz zu unterstützen.“

 

Zur Person:
Dipl.-Ing. Peter Otto ist Key-Note-Speaker rund um das Thema „Einsparung über Druckluftoptimierung“ und Effizienz-Botschafter aus Überzeugung. Als Geschäftsführer der Firma Postberg+Co. bietet er Lösungen für die Einsparung von Kosten durch die Optimierung von Druckluftsystemen. Interessierten Entscheidern und Energiemanagern bietet er die Möglichkeit, das Gesamtkonzept Drucklufteffizienz zu verstehen und für sich und ihr Unternehmen nutzbar zu machen. Dazu wird im Jahr 2016 das von Postberg+Co. ins Leben gerufene „2-Grad Drucklufteffizienz Seminar“ bundesweit angeboten.

 

Im Kern geht es in diesem Seminar um eine Sensibilisierung beziehungsweise Bewusstseinsbildung sowie konkrete Maßnahmen und Kontrollkennzahlen, um Energieeffizienz in Unternehmen dauerhaft zu gestalten und messbar zu machen. Die nächsten Termine finden Sie unter www.postberg.com/seminare.

Alle Informationen zum download: Pressemitteilung Postberg+Co. zur Woche der Umwelt 2016

Bild Bundespräsident Gauck und Peter Otto

 

Archiv: