messSYSTEME mit Messstationen für Hauptleitungsmessungen

Nachhaltige und reproduzierbare Messpräzision durch eine klare Definition der Messbedingungen


+  Exakt definierter Rohrinnendurchmesser – Voraussetzung für eine präzise Kalibrierung
+  Exakt auf den Rohrinnendurchmesser kalibrierter Sensor
+  Fixierte Eintauchtiefe des Sensors – z.B. verursacht eine Toleranz von 1 mm Tiefe einen Messfehler von 4 %
+  Lagegenaue Sensorpositionierung zum Strom
+  Störungsfreier Strömungsverlauf ohne konstruktive Versätze und somit ohne Verwirbelungen wie bei DIN-Flanschen
+  Doppelt dichtend gegenüber Rohrleitung durch eingenutete O-Ringe und metallisch dichtenden PB+CO®mpac-Flansch
+  2 in 1 – Parallelbetrieb von 2 Sensoren möglich z.B. Volumenstrom und Drucktaupunkt- oder Drucksensor

+  Rohrdurchmesser von DN 40-200 im Druckbereich bis zu 40 bar (PN40)
+  Erhältlich in Edelstahl oder Stahl verzinkt
+  Schneller Sensortausch ohne Strömungsunterbrechung mit der Postberg-SENSORwechselarmatur für regelmäßige Reinigung und Rekalibierung


Konstruktive Voraussetzungen für höchste Messgenauigkeit 

 

STA-Di

Messstation, i-Sensoreinheit, Blindstopfen
Rohrdurchmesser DN 40-200

 

hhhh

STA-Wi

Messstation, Wechselarmatur, i-Sensoreinheit, Blindstopfen
Rohrdurchmesser DN 40-200

STA-Di Messstation

Bedienungsanleitung  |  Datenblatt
   

   

STA-Wi Messstation

Bedienungsanleitung  |  Datenblatt
   

+  Einfache Bedienung mit großer Flexibilität: Parametrierung von
     Signalausgängen, Wechsel von physikalischen Einheiten,
     Signalverzögerung, Signaldämpfung möglich, Analog-
     und Impulsausgang

+  Besonders geeignet für die Messung des Druckluftverbrauchs an
     Haupt- und Verteilleitungen  (doppelt - siehe Übersicht)

+  Bedienmenü mit LED-Display

+  Blindstopfen mit Sicherheitsfunktion: zum Betrieb bei ausgebautem
     Sensor

+  Exakte Messergebnisse durch stets präzise Sensorpositionierung:
     einfache und reproduzierbare Positionierung der Sensoreinheit
     in Bezug auf Eintauchtiefe und Ausrichtung (doppelt - siehe oben)

   

+  Schneller und sicherer Ein- und Ausbau des Sensors ohne Strömungsunterbrechung
     dank patentierter Wechselarmatur: der Sensor kann ohne Unterbrechung des
     laufenden Prozesses gereinigt, kalibriert oder ausgetauscht werden

+  Einfache Bedienung mit großer Flexibilität: Parametrierung von Signalausgängen,
     Wechsel von physikalischen Einheiten, Signalverzögerung, Signaldämpfung
     möglich, Analog- und Impulsausgang

+  Besonders geeignet für die Messung des Druckluftverbrauchs an Haupt- und
     Verteilleitungen

+  Bedienmenü mit LED-Display

+  Blindstopfen mit Sicherheitsfunktion: zum Betrieb bei ausgebautem Sensor

+  exakte Messergebnisse durch stets präzise Sensorpositionierung:
     einfache und reproduzierbare Positionierung der Sensoreinheit in Bezug auf
     Eintauchtiefe und Ausrichtung (doppelt - siehe oben)

 

STA-De

Messstation, e-Sensoreinheit, externe Auswerteeinheit, Blindstopfen
Rohrdurchmesser DN 40-200

   

STA-We

Messstation, Wechselarmatur, e-Sensoreinheit, externe Auswerteeinheit, Blindstopfen
Rohrdurchmesser DN 40-200

 STA-De Messstation

 Bedienungsanleitung  |  Datenblatt

   

 STA-We Messstation

Bedienungsanleitung  |  Datenblatt

+  Besonders geeignet für die Messung des Druckluftverbrauchs an
     Haupt- und Verteilleitungen

+  Blindstopfen mit Sicherheitsfunktion: zum Betrieb bei ausgebautem
     Sensor

+  Exakte Messergebnisse durch stets präzise Sensorpositionierung:
     einfache und reproduzierbare Positionierung der Sensoreinheit in
     Bezug
aus Eintauchtiefe und Ausrichtung

+  Großer Messbereich bis 200Nm/s,
     hohe Messgenauigkeit +- 1,5% v. Mw.

+  Bus-Schnittstelle für MODBUS RTU oder M-Bus



 

    +  Schneller und sicherer Ein- und Ausbau des Sensors ohne Strömungs-
     unterbrechung dank patentierter Wechselarmatur: der Sensor kann ohne
     Unterbrechung des laufenden Prozesses gereinigt, kalibriert oder
     ausgetauscht werden

+  Besonders geeignet für die Messung des Druckluftverbrauchs an
     Haupt- und Verteilleitungen

+  Blindstopfen mit Sicherheitsfunktion: zum Betrieb bei ausgebautem Sensor

+  Exakte Messergebnisse durch stets präzise Sensorpositionierung:
    einfache und reproduzierbare Positionierung der Sensoreinheit in
    Bezug aus Eintauchtiefe und Ausrichtung

+  Großer Messbereich bis 200Nm/s, hohe Messgenauigkeit +- 1,5% v. Mw.

+  Bus-Schnittstelle für MODBUS RTU oder M-Bus