Verkehrstechnik

Anwendungsbeispiel Kostenstellenabrechnung, Drucksenkung und Leckageoptimierung HÜBNER-Gruppe, Kassel

Sie kennen uns.

Wann immer Sie mit Bus, Zug oder Auto fahren, begegnen Sie HÜBNER-Produkten – weltweit. HÜBNER fertigt als Systemanbieter Produkte u. a. für verkehrstechnische Branchen, die Medizintechnik und den Life Quality-Bereich.

Zur Produktpalette gehören die Konzeption und Produktion von Faltenbälgen, Fahrzeuggelenk- und Übergangssystemen, Fenstersystemen, PUR-Schaumformteilen sowie Produkten aus Gummi und Kunststoffspritzguss.

Am Hauptsitz in Kassel und an 11 weiteren internationalen Standorten machen 1.800 Mitarbeiter maßgeschneiderte Lösungen möglich – von der Entwicklung über den Prototyp bis zur Marktreife.

Die Firma Hübner hat vor sieben Jahren begonnen, das Druckluftnetz zu optimieren. Der Netzdruck von über 13 bar(ü) wurde zunächst auf 7,5 bar(ü) am Kompressor reduziert. Dies war durch ein Hinterfragen des tatsächlich benötigten Netzdrucks möglich. Anschließend wurde der Druck schrittweise abgesenkt.

Für die Kostenstellenabrechnung wurden im Stammwerk Druckluftzähler installiert, welche die Gesamtkosten der Druckluftnutzung den einzelnen Produktionsbereichen zuordnen. Alle Messdaten wurden mit dezentralen Datenloggingsystemen erfasst, welche alle fünf Minuten die Zählimpulse der Druckluftzähler abspeichern und täglich per E-Mail versenden. Diese werden zu einem monatlichen Abrechnungsreport der Produktionsbereiche zusammengestellt und intern auf Kostenstellen verrechnet. Durch die Verbrauchs- und Kostentransparenz konnte im Bereich der Forschung & Entwicklung ein Druckluftverbraucher gefunden werden, der über 40 Prozent der Gesamtkosten für die Druckluft des Werkes verursachte. Dieser Druckluftverbrauch wird im Rahmen einer Optimierung durch Hydraulikantriebe substituiert. Dies führt zu Einsparungen von 7.500 Euro p. a.

Die Leckagesuche mittels Ultraschall-Ortungsgeräten und die anschließende Beseitigung führte zu einer Einsparung von 8.200 Euro pro Jahr. Durch den offensichtlichen Erfolg der Leckagebeseitigung, welcher durch Druckluftzähler messbar wurde, stieg die Motivation des Instandhaltungspersonals, fortlaufend Druckluftleckagen zu beseitigen.

Durch systematische Umsetzung von Maßnahmen über einen Zeitraum von fast 10 Jahren ist es dem Unternehmen gelungen die Energieeffizienz bei der Druckluft um 100% zu steigern.

Dokumentation der Ergebnisse in dem Fachartikel "Dichten für die Umwelt" -> download

HÜBNER GmbH Heinrich-Hertz-Str. 2 34123 Kassel Deutschland Tel. +49 561 998-0 Fax +49 561 998-1515 marketing@hubner-germany.com www.hubner-germany.com