Kunststoffverarbeitung

Die Firma Technoform BAUTEC aus Fuldabrück hat nachweislich anhand von gemessenen Kennzahlen sowohl die Effizienz der Drucklufterzeugung als auch die Leckagerate verbessert. Hier begann alles mit einem Betriebsstillstand während einer Betriebsversammlung am 2. Oktober 2008.

Messtechnik aus dem Hause Postberg+Co., bestehend aus Druckluft- und Stromzähler, sowie Messgeäte für Druck- und Raumtemperatur und –feuchte, wurden in dieser Zeit eingebaut. Alle Messdaten laufen von diesem Tag an auf ein Energiemanagementsystem, bestehend aus zentralem Datenserver und Messdatenvisualisierung (in Tagen, Wochen und Monaten). Die Besonderheit liegt darin, dass für die Betreuung des Energiemanagementsystems für den Endkunden kein Aufwand entsteht. Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung übernimmt in diesem Fall der Hersteller der Messtechnik.

Die Kosten für die Messtechnik und das Energiemanagementsystem übernahm nicht die Firma Technoform, sondern deren Dienstleister MC Gebäudemanagement, Fuldabrück. Durch die Messtechnik wurden die ersten Kennzahlen der IST-Situation des Druckluftsystems ermittelt und lassen sich folgend zusammenfassen:

1. Wirkungsgrad der Erzeugung (Effizienz) kW/ (m³/min)
2. Nutzungsgrad der Verbraucher (Effektivität) kW/ (m³/min)
3. Kohlendioxidemission der Drucklufterzeugung kg/m³
4. Leckagerate % (Anteil am Gesamtverbrauch)
5. Kosten der Druckluft pro Jahr €/a
6. Kostenanteil Druckluft je Produktionseinheit €/ Produktionseinheit
7. Netzdruck bar(ü)

Diese Kennzahlen bilden die Abrechnungsbasis für die darauf folgende Optimierung. Die dadurch resultierenden Einsparungen werden mit dem festgeschriebenen IST-Zustand monatlich verglichen und in einem jährlichen Turnus der Geschäftsleitung des Unternehmens vorgestellt. Im Oktober 2009 wurde das erste AUDIT gehalten und die ersten Ergebnisse präsentiert. Diese konnten sich im Ergebnis sehen lassen:

Druckluftverbrauch: 2.160.959 m³/a
Gesamtkosten: 32.100 € p.a.
Einsparung Oktober 2009: 927 €
- davon durch Leerlaufminimierung: 470 €
- davon durch Leckageoptimierung: 457 €
Gesamteinsparung seit 2.10.2008 11.992 € (37 Prozent)
- davon durch Leerlaufminimierung (51%) 6.082 €
- davon durch Leckageoptimierung (49%) 5.910 €
Energetische Einsparung 130.350 kWh elektr.
CO2 Einsparung p.a. (597g CO2/ kWhelektr.) 78 Tonnen

Die dahinter stehenden technischen Kennzahlen liegen in der Verbesserung der Effizienz der Erzeugung, welche sich von 7,57 kW/(m³/min) auf 6,20 kW/(m³/min) verbesserte und der Leckagerate die von 40,2 Prozent auf 26,3 Prozent sank.

Die Firma MC Gebäudemanagement suchte und beseitigte die Leckagen, die im ersten Schritt auf die Infrastruktur (Kompressorstation bis zur Anschlussleitung der Maschine) beschränkt waren. Als Unternehmen mit wenigen Stillständen müssen die Kennzahlen dazu an Feiertagen wie Weihnachten und Ostern ermittelt werden.